01 September 2015

Geheimnis gelüftet

Der gestrige Beitrag und die Reaktion darauf hat meinen Ehrgeiz gepackt. Obwohl ich heute eigentlich ganz andere Sachen machen müsste, wollte ich es jetzt genau wissen. Und jetzt, wo ich das Ergebnis kenne, wundert es mich auch nicht, dass bisher NIEMAND diese Pflanze benennen konnte.


Es ist die Ackerbrombeere oder Kratzbeere, auf englisch common dewberry oder European dewberry. Warum kennt sie niemand? Weil ihre Früchte so nach gar nichts schmecken, hat man beschlossen, sie einfach zu ignorieren. Nicht ich. Ich hatte nämlich Bedenken, dass es sich um das poison ivy handeln könnte und habe immer genügend Abstand davon gehalten. Da das Gestrüpp sich in den letzten Jahren im Abhang unter dem Pizzahaus ziemlich ausgebreitet hat (obwohl ich ihm schon mal mit Handschuhen und langärmligen Kleidern zu Leibe gerückt bin), musste ich einfach herausfinden, um was es sich da handelt. Zudem mag ich es nicht, wenn ich in meinem Garten eine Pflanze nicht kenne...

Nun habe ich die Sträucher nochmals genauer betrachtet. Die Beeren sind inzwischen gefressen weg. Ob es der Hugo war? Oder die Chipmunks? Oder gar die Mäuse? Jedenfalls mag sie irgendjemand. 


Heute morgen ist es neblig und nieselig. Eigentlich sollte die Sonne scheinen, aber die aufkommenden Stürme in den USA haben unserem Wetter wieder mal einen Strich durch die Rechnung gemacht. Der Herbst ist eindeutig auf dem Weg zu uns. Sogar die mir nun bekannte Kratzbeere hat begonnen, sich mit ihrem Herbstkleid zu schmücken.



Kommentare:

  1. Poison ivy ... hehe, kenne ich nur als einen Song von den Lords, in den 60er Jahren :-)
    Dass es sich dabei um eine Pflanze handelt, das wusste ich bisher nicht!
    Gruess vom Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Pflanze selber habe ich (nun bekannterweise) auch noch nicht gesehen, dafür schon einige Horrorstories gehört. Es soll viel schlimmer brennen als Brennnesseln und vor allem viel länger anhalten. Sogar Kleider, die mit ihm in Kontakt gekommen sind, sollen noch die Reaktion hervorrufen können. Zum Glück sind wir bisher verschont geblieben und es hat im Camp bisher kein solches Kraut. Hoffentlich bleibt es so!
      LG Anita

      Löschen
  2. Hoi Anita
    Bei uns sollte es nächste Woche nochmal fast 30 Grad werden - habe nun auch schon wieder 1 Wo nach den Ferien gearbeitet. Die Zeit geht rum wie im fluge. Gruss und ein schönes Wochenende Jürg

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über Kommentare, brauche aber manchmal etwas Zeit, bis sie freigeschaltet werden.

Wegen der doofen Spam Mails wurde die Sicherheitsabfrage wieder aktiviert...